Gruppen dienen der einfacheren Verwaltung Ihrer Nutzer. Statt Nutzern einzeln smaps zuzuweisen, können Sie diese in einer Gruppe organisieren und müssen dann nur einmalig diese Gruppe für die Nutzung einer smap berechtigen. Fügen Sie nachträglich neue Mitglieder zu einer Gruppe hinzu, so erhalten diese Nutzer automatisch die Berechtigung, alle smaps zu benutzen, welche die Gruppe benutzen darfSie können in der Nutzerverwaltung ebenfalls Nutzerlisten aus Ihrer AD importieren. Die Nutzerliste sollte dafür folgende Bedingungen erfüllen:

  • Excel- oder OpenDocument-Datei
  • Max. 5000 Datensätze
  • Nur eine Tabelle im Arbeitsblatt
  • Spalten für E-Mail-Adresse, Name, Kommentar
  • Spalte für Gruppen (kommasepariert)